Geschichte des Tarot

Startseiten Symbol der Seite Startseite Tarot Geschichte des Tarot

Das Tarot ist eines der bekanntesten und aussagekräftigsten Orakeln. Die Tarot Karten enthalten magische Botschaften und helfen unsere Lebensfragen zu beantworten.

Tarotkarten haben sehr tiefgründige Bedeutungen und dienen unseren erfahrenen Wahrsagern und Kartenlegern als Hilfsmittel zur Zukunftsvorhersage. Seit Jahrhunderten schon vertrauen die Menschen den Botschaften, die das Tarot direkt aus dem Unterbewusstsein hervorbringt. Tatsächlich handelt es sich um ein über die Jahrhunderte weiterentwickeltes Kulturgut, das eine enorme Vielfalt, an symbolischen Werkzeugen enthält, die alle wesentlichen Aspekte der menschlichen Seele kennt. Weissagungskarten sind ein Spiegel des menschlichen Geistes, egal in welchem Ort oder welcher Zeit man gerade lebt. Annahmen zufolge gehen die Spuren eines Tarot-Vorgängers bis in das Alte Ägypten zurück. Das erste Kartendeck entstand vermutlich 1424 in Europa. Einigen Quellen zufolge waren die italienischen Städte Bologna, Ferrera und Mailand richtige Tarot Zentren.

Zwischen dem 15. Und 17. Jahrhundert war das Tarot in Europa äusserst verbreitet. In erster Linie diente es jedoch als Kartenspiel und war in Frankreich angeblich sogar beliebter als Schach. Seit seiner Renaissance im 18. Jahrhundert wurde das Tarot dann überwiegend als esoterisches Instrument, zur Wahrsagekunst verwendet.

Strömungen aus den einfachen Spielkarten und der früheren Wahrsagekarten, haben sich vermischt, wie Wasser und Erde. Diese beiden Einflüsse, brachten die heutige Symbolkraft und Vielfalt des Tarot.

Eine weitere Strömung, bei der die Karten ausschliesslich zur Weissagung Anwendung fanden, stammte von Zigeunern, die die Karten von Ort zu Ort zur Aufbesserung Ihres Lebensunterhalts verwendeten. Meistens bestanden diese Karten nur aus einfachen Symbolen oder Schriftzeichen, deren Bedeutung nur mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wurde und das Wissen ist oft verloren gegangen. Diese Zigeunerkarten hatten einen tragenden Anteil an der Verbreitung von Spielkarten als Wahrsagekarten und machten das Kartenlegen im mittelalterlichen Europa populär. Die heutigen «Zigeunerkarten» sind aber erst im 18. Jahrhundert, entstanden. Die drei bekanntesten und einflussreichsten Decks sind das «Tarot de Marseille» , das „Lenormand-Tarot“ und das „Rider-Waite-Tarot“. Sie haben alle die gleiche Anzahl an Karten, jedoch andere Bezeichnungen. Das französische Marseille-Tarot, ist das älteste Deck und stammt aus dem Jahre 1760. Diese Karten sind lediglich in den Farben blau, rot, gelb und grün koloriert, die die vier Elemente, Wasser, Feuer, Erde und Luft, symbolisieren.

 

Wie du uns kontaktieren kannst

  •  0900 300 0020 - 1.99€/min inkl. MwSt. aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf.abweichend
  •  0901 22 33 55 - CHF2.50/min. inkl. MwSt. aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf.abweichend
  •  0900 51 21 38- 2.16€/min inkl. MwSt. aus dem Festnetz, Mobilfunk ggf.abweichend

 

Die Tarotkarten

Das Kartendeck des Tarot beinhaltet insgesamt 78 Karten. Dieses Deck wird unterteilt in die 22 großen Arkana und die 56 kleinen Arkana. Der Begriff Arkana stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „Geheimnis“. Ziemlich treffend, denn die Karten sollen dir ja auch dazu dienen, die Geheimnisse deines Lebens zu lüften.

 

Die Trumpfkarten

Abbildungen der 22 grossen Arkana

 

>> Zurück zur Startseite

Erfahre mehr über deine zukünftige Liebe!
Bist du deiner grossen Liebe schon begegnet? Wir verraten dir alles!

Wie stehen deine Chancen? Bist du unter einem guten Stern geboren? Wir zeigen dir den Weg zum Glück!

Und wenn du deine Wunden heilen musst, um weiter an die grosse Liebe zu glauben und sie zu finden?